Medicare Service - Kinderwunsch in Tschechien

context panel

Tel: 0049(0)9402-500519

 

Unsere Leistungen

facebook

 


Feedback

neues Kommentar

Die folgenden Felder sind ausgeblendet und das Einfüllen wird als Spam Angriff betrachtet

Kommentare

  • 96 1. ICSI Natalart 17. 5. 2011 11:20 Nun heisst es warten! Vor einer Woche begann es endlich. Die PU startete und wir hatten 6 wirklich gute Eizellen. Jedoch mussten wir einen Tag später erfahren, dass sich davon nur eine befruchet hatte. Naja, Kopf hoch, denn so weit waren wir nie zuvor. Am Freitag, den 13. war es denn so weit! Wir bekamen die "Eine" (für uns ist sie/ er/ es alles) zurück und hoffen nun auf das lang ersehnte Glück zu dritt. WIr waren mit dem gesamten Personal sehr zufrieden und fühlten uns sehr gut angenommen. Das Aufnahmnegespräch ausführlich und informativ, denn Dr. Svabek wollte sehr viel über uns wissen und nahm sich ca. 1 1/4 Stunden Zeit. Auch wurden wir sehr genau über die Medikamente ( Aufgaben, Anwendung...) aufgeklärt. Der telefonische Austausch klappte reibungslos und wir hatten immer eine Schwester an der Leitung, welche uns Auskunft gab, oder bei den Ärzten nachfragte. Vielen Dank dafür! Auch kann ich allen Frauen sagen, dass die Hormoneinnahme, die Punktion und der Transfer nicht wie in vielen Foren beschrieben, schlimm, oder schmerzhaft ist, sondern vollkommen unkompliziert verläuft. Ich hatte nur einen leichten Muskelkater nach der Punktion! Viel unangenehmer ist das "nicht- aufs- Klogehen- nach- dem- Transfer". Aber das kennt ja jeder von uns, wenn man muss und kein Klo in der Nähe ist :-) So, nun heisst es bei uns bis zum 26. warten, hört sich leichter an als es wirklich ist, aber was bleibt uns denn übrig....nichts! Wir drücken allen Paaren feste die Daumen, denn wir haben alle den gleichen Wunsch LG
  • 95 Erstes Gespräch in Pilsen 26. 4. 2011 17:54 Nachdem ich in Deutschland innerhalb von zwei Jahren drei negative ICSI-Behandlungen hatte, haben wir uns entschlossen, nach Pilsen zu fahren. Dort fand am 19. April unser erstes Gespräch mit Dr. Svabek statt. Im Gegensatz zu dem Arzt in Deutschland nahm sich Dr. Svabek zwei Stunden Zeit für das Anamnesegespräch. Er fragte Dinge, die so wichtig sind und meinen Kinderwunscharzt in Deutschland nie interessiert haben. War in NRW in Behandlung, wo alles wie am Fließband ablief.... Die Schwester erklärte ganz genau, wie die Spritzen aufgezogen werden müssen. Das war in Deutschland auch nicht der Fall! Alles in allem habe ich ein sehr gutes Gefühl, was die Fachkompetenz dieser Klinik anbelangt. Alle sind sehr freundlich und zuvorkommend und nochmal: Es wird sich richig viel Zeit genommen. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Jetzt muss es nur noch mit dem lang ersehnten Baby klappen. Das wäre mein größtes Glück. Ein Paar aus NRW
  • 94 Hurra,wit sind Eltern! 11. 4. 2011 23:01 Wir haben im Juni in Karlsbad, eine ICSI-Behandlung durchgeführt und was soll ich sagen,der erste Versuch war gleich ein Treffer!!!Nun halten wir unsere kleine Maus im Arm.Sie ist in der 35+0 Schwangerschaftswoche geboren worden und nach zwei Wochen auf der Frühchenstation durften wir sie mitnehmen.Sie entwickelt sich prächtig und fühlt sich pudel wohl. Ich kann den Eingriff in Tschechien nur empfehlen!! Da ist alles ganz unbürokratisch und einfach.Wir haben zwei Jahre in Deutschland versucht eine geeignete Praxis zu finden und dann der Streß mit den Krankenkassen....Also Daumen hoch für die Freunde im Ausland

© Medicare Service
home  |  kontakt  |  impressum  |  AGB